Einrichten als kreativer Prozess – ein persönlicher Bericht

Hobbieutensilien auf Tisch

Ist Ihre Wohnung ein Feld, in dem Sie Ihre Kreativität ausleben?

Oder sind Sie jemand, dem Kreativität gar nicht wichtig ist? Sagen Sie vielleicht sogar, dass Sie gar nicht kreativ sind?

Hobbieutensilien auf Tisch rund

Ich habe bis circa 30 gedacht, ich sei eine unkreative Person. Malen, Töpfern, Nähen – das war alles nix für mich. Nach einigen wenigen Versuchen mit dem Pinsel Anfang 20, die mich etwas an meine Kindergartenwerke erinnerten, kam ich zur Erkenntnis: Ich bin halt nicht kreativ. Ich kann nicht malen und basteln. Dafür bin ich strukturiert, rational, kann gut logische Probleme lösen – und so fand ich mein erstes berufliches Betätigungsfeld im wissenschaftlichen Bereich.

Inzwischen glaube ich, dass es keine „unkreativen“ Menschen gibt. Viele Menschen haben ihre Kreativität und das Feld, in dem sie diese ausleben können, nur noch nicht entdeckt.

Ich entdeckte meine Kreativität beim Einrichten.

Irgendwann – nach meinem 7. oder 8. Umzug, als ich wieder einmal begann, meine neue Wohnung einzurichten – wurde mir ganz plötzlich bewusst: Das hier ist ein kreativer Prozess. Ich schob Möbel hin und her, überlegte, wo welches Bild hinpassen könnte, warf Dinge weg und arrangierte alte Dinge neu. Mir wurde mit einem Mal bewusst, dass Einrichten bedeutet, zu gestalten. Dass ich Eindrücke aufnahm – vom Raum, der neuen Umgebung, der neuen Stadt – in mir „arbeiten“ ließ und mit Vertrautem (meinen Möbel, meinen Bildern, meinen Dingen) zu etwas Neuem verband. Dabei verwob ich optische Gestaltungselemente mit Bedeutung, die bestimmte Gegenstände für mich hatten. Ich entwarf – mehr unbewusst – ein Gesamtkonzept, das ich Raum für Raum umsetzte.

Ab diesem Augenblick sah ich Einrichten mit ganz anderen Augen. Es war nicht nur eine Beschäftigung, die mir Spaß machte – es war Ausdruck meiner Kreativität!

Hobbieutensilien auf Tisch rund

Heute lebe ich meine Kreativität auch noch in anderen Bereichen aus: Ich schreibe und habe das Fotografieren für mich entdeckt. Mir ist im Laufe der Zeit klar geworden, dass Kreativität ein ganz wichtiger und wesentlicher Bestandteil meines Lebens ist. Die Möglichkeit, kreativ zu sein und Dinge zu schaffen, ist für mich Voraussetzung um zufrieden und glücklich zu sein.

Ich bin neugierig: Wie ist das bei Ihnen – wie wichtig ist Ihnen Kreativität? Und spielt Ihre Wohnung und das Einrichten dabei eine Rolle?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.