3 Kommentare

  1. Liebe Frau Dr. Perfahl,
    vielen Dank für diesen schönen Artikel. Ich freue mich immer sehr, wenn hier wieder ein neuer Post zu lesen ist.
    Diese Verwandlung ganz besonders spannend! Mich würde sehr interessieren, was im Detail gemacht wurde, vielleicht können Sie ein bisschen “aus dem Nähkästchen plaudern? Liegt es wirklich nur an den ausgetauschten Teppichen? Im Bad wurde wohl der Boden ausgetauscht. Hat das schöne Parkett noch eine Extrabehandlung bekommen? Wände wurden ja auch gestrichen oder neu tapeziert … wer macht das denn? Und wem gehören die Gegenstände, die speziell für das Home Staging verwendet wurden?
    (Das Haus, das wir übernommen haben, ist noch eine Einrichtungs-Großbaustelle, deshalb inspirieren mich die Nachher-Fotos ganz besonders.)
    Viele Grüße
    A. R.

  2. Lisa Rosenbaum

    Vielen Dank für den tollen Artikel. Meine Tante ist Immobilienmaklerin und vermittelt viele Immobilien. Seit ein paar Wochen läuft es aber nicht mehr so gut, da es weniger Interessenten gibt. Ein Kollege hat ihr Home Staging empfohlen, da er mit derselben Taktik vorgeht. Glücklicherweise hat sich dies als sehr nützlich erwiesen.

    • wohnpsychologin

      Liebe Frau Rosenbaum, das stimmt, Home Staging wirkt und ist in der Regel für alle Beteiligten ein Gewinn. Unter anderem deshalb macht es mir auch so großen Spaß, Immobilien zu verwandeln! Ihrer Tante weiterhin viel Erfolg! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.